Das Mauswiesel (Mustela nivalis)

11.5.2018

Während einer kleinen Hortusrunde auf der suche nach Insekten vernahm ich seltsame Töne die mich an ein Frettchen erinnerten.

Nach dem ich einigermaßen orten konnte wo die Töne herkamen habe ich mich vor meine erste Steinmauer aus den Anfängen platziert und siehe da keine 5 Minuten danach hatte ich schon die Verursacher.

Nach Auswertung der Bilder und Filmschnippsel steht fest es sind 2 verschiedene Mauswiesel (Braune Nase und Braun mit weißer Nasche) jippie es könnte ein Pärchen sein.

Am 11.2 während einer Vogelbeobachtung tauchte auf einmal diese kleine Flitzer auf.

Im 4. Jahr nach der Umgestaltung der alten Feuerstelle schließt sich nun der Kreislauf.

Über die Jahre hat sich der Hot Spot 2 zu einem Mäuseparadies entwickelt und nun ist die Lebensgrundlage für die Predatoren im Hortus gegeben.

Es war mir vergönnt einige Bilder zu machen,

was bei so einem wieselflinken Wieselchen gar nicht so einfach ist.

 

Der Dachs (Meles meles)

17.2.2017

Wieder ein neuer Hortusbewohner.

 

Steinmarder (Martes foina)

23.12.2015